Crash-Tests mit bebob Akkus

Vor circa einem Jahr lernten wir den polnischen Kameramann und Produzenten Łukasz Glewicz auf Instagram kennen. Er ist ein großer bebob Fan – und wir sind ein großer Fan seiner kreativen Arbeit! Daher möchten wir ihm diesen Blogbeitrag widmen.

Was Łukasz antreibt: „Ich gab meine langweilige Arbeit in einem Unternehmen auf, um das zu tun, was ich schon immer geliebt habe - filmen. Es ist meine Leidenschaft seit meiner frühesten Kindheit. Zu Beginn meiner beruflichen Laufbahn fehlten mir die Voraussetzungen, diesen Beruf auszuüben. Die Arbeit bei der Bank gab mir finanzielle Stabilität, aber sie hat mich nie zufrieden gestellt. Mit Geduld und einem starken Willen kam ich schließlich zum Film und arbeite heute als passionierter Kameramann und Produzent.“ bildschirmfoto-2020-06-11-um-16-18-02

Warum Łukasz mit bebob arbeitet: „Als ich mit dem Filmen begonnen habe, war die Kamera das wichtigste Objekt für mich, direkt gefolgt von der Linse. Während meiner Arbeit als Operator wurde mir dann irgendwann klar, wie wichtig das Zubehör ist. Jeder Adapter, jede Platte, jede Schraube spielt eine Rolle. Insbesondere bei Akkus gibt es große Unterschiede hinsichtlich Gewicht, Bauqualität und Zuverlässigkeit. Anfangs achtet man oft nicht darauf und verwendet die billigsten Akkus um Geld für das andere Equipment zu sparen. So habe ich eine Vielzahl an Akkus getestet, von den billigsten bis hin zu den besten. Unterschiede lassen sich sehr schnell erkennen: Die günstigen Akkus verlieren zumeist sehr schnell an Kapazität. Dasselbe passiert mit der Spannung, die Kamera lässt sich irgendwann nicht mehr starten. Wichtig sind für mich auch Abmessungen und Gewicht meines Zubehörs. So arbeite ich seit 2014 mit dem Gimbal, aber erst mit den bebob Akkus wurde das Balancieren weniger mühsam. Und ich kann mich zu 100 Prozent auf eine unterbrechungsfreie Stromversorgung während des Shootings verlassen.

v290rmcine_kleinŁukasz‘ Crash-Tests mit unseren Akkus „Nachdem ich die Zuverlässigkeit und hervorragende Bauqualität der bebob Akkus während meiner Arbeit kennengelernt hatte, traute ich mich irgendwann, diese wirklich auf Herz und Nieren in punkto „Unzerstörbarkeit“ zu testen. Es hat mich einfach interessiert, ob sie das „unbreakable“-Versprechen des Herstellers wirklich halten. Genauer gesagt habe ich drei Tests durchgeführt. Zuerst ließ ich die Akkus wiederholt aus 1,5 m Höhe fallen, um einen Sturz aus Kamerahöhe zu simulieren. Außerdem wollte ich wissen, wieviel Druck die Akkus aushalten – also fuhr ich mit meinem Audi A6 (er wiegt fast zwei Tonnen) über einen Akku. Zum Schluss warf ich den Akku zehn Meter weit, bis er auf dem Boden landete. Nach all diesen Tests konnte ich, außer ein paar Abschürfungen am Gehäuse, keine Funktionsbeeinträchtigung feststellen. Unter anderem deshalb kann ich bebob Akkus nur wärmstens empfehlen – sie sind extrem zuverlässig und außerordentlich robust. Neben der Micro-Serie, die sensationell klein und gut verarbeitet ist, liebe ich die V290RMcine. Höchst leistungsstarke Akkus, die ein großes Gegengewicht zu schweren Objektiven darstellen. Damit konnte ich meine RED Kamera vier bis fünf Stunden ohne Unterbrechung mit Strom versorgen. Bebob, danke für Eure einzigartigen Produkte!“

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Bebob batteries! Wow it’s really works! My car is around 2000kg! Don't try it at home alone! The truth is, we're testing @bebobbatteries . So respect your equipment for which you work hard. We just want to tell you that the Bebob Batteries are strong enough. WRITE IN THE COMMENT WHAT WE HAVE TO CHECK FOR YOU WITH THESE BATTERIES. WHAT’S NEXT? . . . . . #battery #redscarletw #red5k #bebob #rig #reddigitalcinema #reduseres #redepic #redhelium #cameraasistant #redgemini #mattebox #dsmc2 #redcamera #bebobbatteries #filmmaker #directorofphotography #strongenough #filmujemy #cameraoperator #cameragear #creativelight #camerasetup #metal #cameragear #camerarig #filmlife #xeencf #filmmaking #filmmakinglife

Ein Beitrag geteilt von Łukasz Glewicz (@monstercam_poland) am

Wir sagen Łukasz DANKE für dieses tolle Feedback!